Anzeige: Normale Ansicht

Tyczka entwickelt Augmented-Reality-App (Artikeldatum: 09.03.2020)

Augmented Reality als digitale Planungshilfe für FlüssiggastanksAugmented Reality als digitale Planungshilfe für Flüssiggastanks

Kunden von Tyczka Energy sehen das dank digitaler Technik seit 2019 schon in der Planungsphase.

Was ist der ideale Platz für einen Flüssiggas-Behälter? Es ist nicht so einfach, sich die Dimensionen eines Tanks, der zum Beispiel 4,30 m lang ist, im Garten oder Betriebsgelände vorzustellen.

Besseres Verständnis dank App

Genau hier unterstützt die Tyczka-Augmented-Reality-App. Seit 2019 arbeiten die Mitarbeiter der Tyczka Energy mit ihr, um Kunden optimal beraten zu können.

Augmented Reality bedeutet, dass in ein real aufgenommenes Bild ein virtuelles Motiv eingeblendet werden kann. Konkret heißt das: Der Kunde und der Tyczka-Experte gehen mit dem Tablet das Grundstück des Bauherren ab und können den infrage kommenden Tank virtuell frei platzieren.

Es ist sogar möglich, auf dem realen Grundstück um den virtuellen Tank herum zu laufen und die Sicherheitsabstände einzublenden. So erhält auch der Laie ein besseres Verständnis für die Dimensionen der Anlage.

Die Tyczka-Augmented-Reality-App bewahrt Kunden damit vor Überraschungen, denn sie wissen schon im Vorfeld, wie der echte Tank sich auf ihrem Grundstück machen wird.

Findet sich keine ästhetisch vertretbare Lösung, dann gibt es immer noch die Option, den Tank unterirdisch einzulagern – auch in einer Ausführung, dass er überfahrbar ist und damit sogar in Auffahrten oder vor Garagen platziert werden kann.

Hier gelangen Sie zum ganzen Bericht über die Tyczka-Augmented-Reality-App.

Zum Seitenanfang springen